Programmatische Erklärung 2015 - 2020

Lana gemeinsam weiterentwickeln

Entscheidungen transparent und bürgernah diskutieren und vorantreiben

Weitere Erhöhung der Lebensqualität in Lana

Schule Bildung

• Erweiterung des Gemeindekindergartens (Laurin) / + Vergrößerung Spielplatz

• Kleinkinderbetreuung den Bedürfnissen der Familien anpassen, KITA, Kindergarten, Tagesmütter

• Ausbau und Erweiterung der Schulen und der Schulmensa

• Weiterführung bewährter unterrichtsergänzender Projekte

• Förderung der Mehrsprachigkeit


Senioren

• Individuelle Seniorenwohnkonzepte und/oder generationsübergreifendes und gemeinschaftliches Zusammenleben ermöglichen

• Aufbau eines Projektes "Betreutes Wohnen"Altersheimplätze den Anforderungen anpassen und optimieren Frauen-und Seniorentaxi weiterführen


Jugend

• Weiterführung des Jugendbeirates

• Beibehaltung der Unterstützung für Vereine mit Schwerpunkt offene Jugendarbeit

• Schaffung Plattform - Zusammenarbeit Schule und Wirtschaft fördern

• Nightliner weiterführen


Arbeit und Wirtschaft

Sozial gerechte Steuern und Abgaben

• Ausbau Glasfasernetz – schnelles Internet

• Erstellung einer Trink- und Abwasserleitung für Ackpfeif

• Tribusplatz: modernes Handels- und Dienstleistungszentrum mit einer großen Tiefgarage

• Gries: zentrale Zufahrt für die Tiefgaragen / Umgestaltung Gemeindehaus / Post / Musikpavillon (Aufwertung Gries)

• Niedrige Parkgebühren beibehalten

• Mittelpunktgemeinde: Qualitative Aufwertung: Weihnachtsmarkt / Langer DO / Blütenfesttage / Gesundheitstage /

• Bürgerkarte– Ausbau der Onlinedienste

• Förderung der Initiativen der heimischen Wirtschaft

• Ausschreibungen so gestalten, dass heimische Betriebe sich beteiligen können

• Verbesserung der Zufahrten in Richtung Gewerbegebiet

• Langfristige Verlegung der Stromleitungen unter die Erde


Kultur

• Modernisierung des Raiffeisenhauses

• Verstärkte Förderung des Filmklubs und Erweiterung des Angebotes

• Modernisierung vorantreiben beim Obstbaumuseum

• Schutz und Erhalt des gelebten Brauchtums und der Traditionen Familie

 


Familie

• Falschauerzone als Naherholungszone sichern

• Weiterführung der Sommerbetreuung für Kinder und Jugendliche

• Familien- und Chancengleichheitsbeiräte einsetzen

• Chancengleichheit für alle Menschen in Lana gewährleisten

• Ankauf Räumlichkeiten für ELKI

• Steuerliche Belastung der Familien niedrig halten

• Umsetzung der vorgesehenen Wohnbauzonen

• Förderung von Schrebergartenprojekten


Mobilität - Umwelt - Energie

• Ausbau der Innerörtlichen Radwege

• Umsetzung des Gemeindelichtplans – Erhöhung der Verkehrssicherheit auf Lanas Straßen

• Verkehrsberuhigung in Wohn-Zonen

• Die Verbindung Brandis Richtung Tisens sichern

• Fuß- und Radübergänge bestmöglich beleuchten

• Schaffung von kurzen Fußgänger-Verbindungen

• Gesicherte Rad- und Fußwege samt Anbindung der übergemeindlichen Strukturen

• Schaffung einer Fahrradunterführung unter der Mebo

• Unterstützung bei der Realisierung einer Wasserstofftankstelle

• Öffentlicher Nahverkehr: Bessere Anbindung an Meran und Bozen in den Abend- und Nachtstunden

• Neugestaltung Meranerstraße

• Schaffung gemeindeeigener Elektrizitätswerke

• Beteiligung an den bestehenden Elektrizitätswerken – Reduzierung der Stromtarife für Lananer

• Anbindung neuer Zonen an die Citybuslinie

• Umsetzung des Mobilitätprojektes NaMoBu (Nachhaltige Mobilität Burggrafenamt)

• Schaffung eines Kreisverkehrs an der Dorfeinfahrt Boznerstrasse


Mobilität und Verkehr

  • Fortsetzung der Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung durch gezielte Aufwertung des Fußgänger-, Fahrrad- und öffentlichen Verkehrs - Umsetzung des Verkehrsplanes
  • Konsequenter Ausbau von  verkehrsfernen Durchgängen und Steigen (z.B. Verbindung Elki/Boznerstraße, Hirzerstraße/Zollschule, Fußgängerbrücke Falschauer, Aufwertung Kapuzinersteig)
  • Weiterer Ausbau der Radwege im Dorfgebiet und Anschluss an den übergemeindlichen Fahrradweg Burgstall – Lana – Tscherms – Marling – Meran
  • Wo Radwege nicht Platz finden, Einführung der roten „überfahrbaren“ Radspuren
  • Kinderstraßen/Schulstraßen verkehrsberuhigen und sichern
  • Erhöhung der Kindersicherheit an Gehsteigen, Beseitigung architektonischer Barrieren
  • Verstärkung der Verkehrserziehungsprojekte
  • Neugestaltung  Boznerstraße: beidseitige Beleuchtung der Fuß- und Radübergänge, Einzeichnung roter Radstreifen Richtung Süd und Grünbepflanzung nach Möglichkeit
  • Verbesserung der Dorfeinfahrten, Projekt Neugestaltung Meranerstraße
  • Verbesserung der Beleuchtung bei der Hofmanngarage
  • Beleuchtung der Falschauerpromenade bis zum Bildstöckl
  • Gratis Parkplätze an Anknüpfungspunkten des öffentlichen Verkehrs und Optimierung der Wochenendfahrpläne im öffentliche Verkehr
  • Neugestaltung Busbahnhof
  • Weiterführung der autofreien Sonntage als Familiensonntage
  • Mehr Konzessionen für Mietwagen bei Bedarf

Vereinsleben

• Weiterführung der Gaudibar und Erweiterung des Angebotes

• Gemeinschaft, gemeinnützige Vereine und Institutionen stärken, dafür nötige Strukturen bereitstellen und anpassen

• Unterstützung Vereine und Ehrenamt

• Netzwerke stärken - Zivilcourage fördern


Entwicklung Dorfzentrum und Baukultur

• Erhaltung historisch wertvoller Bausubstanz

• Verlangsamung des Wachstums der Gemeinde – sparsame Ausweisung von Baugründen im neuen Bauleitplan

• Erhöhung der Dichte in den Gewerbezonen vor Ausweisung neuer Flächen

• Stärkung bestehender Gewerbegebiete und deren Erreichbarkeit, Neuausweisung nur bei Bedarf

• Keine neuen Handyumsetzer in den Wohngebieten

• Erweiterung Musikschule – Machbarkeit prüfen

• Sichere Verbindung zwischen Freibad und Sportzone


Übergemeindliche Projekte

• Unterstützung der Maßnahmen der Gemeinde Burgstall bei der Sanierung des Bahnhofes

• Schaffung eines Pendlerbahnhofes für die gesamte Gewerbezone Kravogl und Sinich


Völlan

  • Schnelles Internet - Glasfasernetz
  • Ausweisung und Erschließung einer neuen Wohnbauzone
  • Neubau der Feuerwehrhalle mit Gemeindebauhof
  • Errichtung Standort für den Winterdienst und Minirecyclinghof
  • Errichtung öffentlicher Parkplätze „Wohnbauzone Mayenburg“
  • Verbesserung am „Badlweg“ und „Jochweg“
  • Aufwertung des „Klosterbühels“
  • Standort für den „Schützenzug Völlan“
  • Zusammenlegung der öffentlichen mit der Schulbibliothek
  • Abbruch und Wiederaufbau des gemeindeeigenen Gebäudes am Kirchplatz mit 2 Altenwohnungen, Chorprobelokal und öffentlichen Toiletten
  • Sanierung des Friedhofes

Pawigl

  • Schnelles Internet - Glasfasernetz
  • Gestaltung des Festplatzes beim Pawiglerwirt
  • Ausbau des Bergwegenetzes:  Mitterhöfe – Mühlegg Mitterhöfe – Zollstange Bachl – Bergstation Seilbahn Bachl – Niederhöfe, Ploner Weg Oberhöfe – Sonntagsäcker
  • Unterirdische Verlegung der Strom- und Telefonleitungen bei den Ober- und Niederhöfen
  • Ausbau der Wanderwege